Startseite

Allium cyaneum Regel
synonym:
  Allium hugonianum Rendle
  Allium szechuanicum F. T. Wang & Tang
  Allium tui F. T. Wang & Tang
Dunkelbauer Lauch, Alliaceae - Lauchgewächse
  auch: Amaryllidaceae - Amaryllisgewächse
Spätsommer-, Frühherbstblüher, VI–X, 10–45 cm hoch, sommergrün, mehrjährig

Der Dunkelbaue Lauch stammt aus dem westlichen China und Korea, wo die Pflanzen an Waldrändern, in Bergwiesen oder Felshabitaten auf 2.100–5.000 m über Meereshöhe wachsen.

Die Zwiebeln stehen in Gruppen, sind zylindrisch, 2–6 mm im Durchmesser mit dunkel braunem Häutchen. Die Laubblätter sind bis 45 cm lang, linealisch, fast stielrund, oberseits leicht 1-fach gerieft. Der Blütenstandsstängel ist 10–30(–45) cm hoch, stielrund und basal mit Blattscheiden bedeckt. Die Scheindoldenhülle ist 1–2-blättrig und rasch hinfällig. Der Blütenstand ist eine flache bis halbkugelige Scheindolde. Die Einzelblüten sind 1–2 mal so lang gestielt wie die 6–10 mm lange Krone, blau mit eiförmigen bis länglich eiförmigen, 4–6,5 mm langen, 2–3 mm breiten Abschnitten. Die Staubblätter sind deutlich länger als die Kronblätter.


Abb. 1 Blaue Blüten des Allium cyaneum mit den deutlich heraus ragenden Staubfäden. Privatgarten, 02.07.2024
Abb. 2 Blühende Pflanzen des Allium cyaneum mit den linealischen Laubblättern, Privatgarten, 02.07.2024


Der Gattungsname Allium L. leitet sich ab von lat. "allium" (= Knoblauch) und verweist auf die Ähnlichkeit von Geruch und Geschmack mit jenem. Das Art-Epitheton cyaneum stammt von lat. "cyaneus" (= dunkelbau), nach der Farbe der Kronblätter.

Allium cyaneum ist ein farbenfroh blühendes Lauchgewächs, welches gelegentlich als Gartenpflanze angebaut wird. Empfehlenswert ist ein Platz im Staudengarten oder dem Xerophytenbeet, sonnig und am besten basen- oder kalkreich. Hübsch sind Kombinationen mit zierlichen Gräsern.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Huxley, A., Griffiths, M. & Levy, M. 1999: The New Royal Horticultural Society Dictionary of Gardening. – Band I–IV, Macmillan Reference Ltd., London.
Jäger, E. J., Ebel, F., Hanelt, P. & Müller, G. K. 2007: Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, Band 5, Krautige Nutz- und Zierpflanzen. – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 874 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2024: Allium cyaneum. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/allium-cyaneum.html am Tg.Mo.Jahr.