Startseite

Fagus sylvatica L.
Gewöhnliche Buche, Rotbuche, Fagaceae - Buchengewächse
Frühlingblüher, IV–V, 20–40 m hoch, sommergrün, mehrjährig

Die Gewöhnliche Buche tritt in Mitteleuropa überwiegend gemein auf, lediglich in den Trockengebieten zerstreut. Ihr Verbreitungsgebiet ist europäisch. Bevorzugt werden Wälder gesiedelt, in denen die Gewöhnliche Buche die dominante Art der Baumschicht darstellt. Sie ist ein sommergrüner Baum bis 40 m Höhe mit konischer, später breit ausladender Krone. Die Rinde ist grau und glatt, ohne Längswülste, mit rundem Stammquerschnitt. Jungblätter sind lang bewimpert, später verkahlend. Die Laubblätter sind eiförmig, 4–15 cm lang, 2,5–7 cm breit, schach wellig gerandet und glänzend dunkelgrün. Männliche Blüten sind hängende, fast kugelige Kätzchen. Weibliche Blüten sind aufrecht und stehen zu 2. Später bilden sich Nussfrüchte, die von einem 3-kantigen, verholzenden Fruchtbecher umschlossen sind.


Abb. 1 Lang gestieltes und hängendes, männliches Blütenkätzchen der Fagus sylvatica, Wald an der Olper Höhe, Remscheid, 01.05.2020, 301 m, 51° 13' 01 N, 07° 15' 08 O Abb. 2 Zwei weibliche Blüten und ein männliches Blütenkätzchen der Fagus sylvatica, Wald an der Olper Höhe, Remscheid, 01.05.2020, 301 m, 51° 13' 01 N, 07° 15' 08 O


Der Gattungsname Fagus L. wurde schon im Altertum genutzt, lat. "quercus" bezeichnete Quercus robur L., die Stiel-Eiche. Die etymologische Wurzel des Wortes bleibt unklar. Das Epitheton sylvatica stammt von lat. "silvaticus" (= Wald-, wild lebend), nach dem Standort in Wäldern.

Von der Rotbuche existieren zahlreichen Kultursorten wie beispielsweise Trauerformen, rotlaubige Sorten oder auch verschiedene schlitzblättrige Auslesen.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Haeupler, H. & Muer, T. 2007: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. – Ulmer-Verlag, Stuttgart, 789 S.
Jäger, E. J. 2011: Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland. Gefäßpflanzen: Grundband. – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 930 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2020: Fagus sylvatica. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/fagus-sylvatica.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de