Startseite

Freylinia lanceolata (L. f.) G. Don
  synonym: Capraria lanceolata Vahl
                 Freylinia oppositifolia Spin
Honigglocken-Busch, Scrophulariaceae - Braunwurzgewächse
Nordfrühlingblüher, IV–VI, 2–5 m hoch, immergrün, mehrjährig

Der Honigglocken-Busch stammt aus der Kapregion Südafrikas, wo die Pflanzen entlang von Gewässern und in Feuchtgebieten wie Marschen oder Sümpfen wachsen. Es sind aufrecht wachsende, vielstämmige Sträucher mit überhängenden Zweigen. Die Borke ist weich und grau. Die Laubblätter sind schmal lanzettlich. Die Blüten stehen in kleinen Büscheln, sind glockenförmig, cremefarben bis gelb und honigartig duftend. Später bilden sich braune Kapselfrüchte.


Abb. 1 Jungpflanze der Freylinia lanceolata mit den schmal lanzettlichen Laubblättern, 15.04.2020


Der Gattungsname Freylinia Colla geht zurück auf Lorenzo Freylino (–1820), in dessen Garten in Buttigliera d'Asti bei Marengo (Italien) F. lanceolata erstmals 1817 in Europa kultiviert wurde. Das Epitheton lanceolata stammt von lat. "lanceolatus" (= lanzenförmig), nach den schmalen Laubblättern.

Mit Freylinia lanceolata gibt es bisher kaum Erfahrungen mit einem Anbau in Mitteleuropa. Theoretisch wäre eine bodenfeuchter, sonniger Standort an geschützter Stelle ratsam.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2020: Freylinia lanceolata. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/freylinia-lanceolata.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de