Startseite

Graptopetalum paraguayense (N. E. Br.) E. Walther
  synonym: Cotyledon paraguayensis N. E. Br.
                 Sedum paraguayense (N. E. Br.) Bullock
Geister-Sedum, Punktierte Felsenrose, Crassulaceae - Dickblattgewächse
Sommerblüher, IV–VI, 10–20 cm hoch, immergrün, mehrjährig

Das Geister-Sedum stammt auf Mittelamerika (Mexiko), wo die Pflanzen in offenen Felshabitaten vorkommen.

Die Pflanzen wachsen niederliegend oder hängend mit bis 2 cm dicken, verzweigenden und an den Knoten bewurzelnden Stämmchen. Besonders bei hängenden Pflanzen können die Stämmchen bis zu 2 m Länge erreichen, an kriechenden Pflanzen deutlich weniger. Die Laubblätter sitzen endständig an den Stämmchen und bilden bis 10 cm im Durchmesser große Rosetten, sind dick, fleischig, quirlig angeordnet, bis 7 cm lang und 3 cm breit. Abhängig von den Wachstumsbedingungen können die Laubblätter grün, grau oder rötlich sein. Die Blüten sind 5-zählig, bis 2 cm im Durchmesser, mit weißen Kronblättern, die rote Punkte aufweisen.


Abb. 1 Laubblattrosetten des Graptopetalum paraguayense im Sukkulentenbeet des Botanischen Gartens Düsseldorf, 08.08.2021 Abb. 2 Laubblattrosetten des Graptopetalum paraguayense im Sukkulentenbeet des Botanischen Gartens Düsseldorf, 08.08.2021


Der Gattungsname Graptopetalum Rose stammt von gr. "graptos" (= beschrieben) und gr. "petalon" (= Blatt), nach den rot punktierten Kronblättern. Das Epitheton paraguayense stammt von span. Paraguayo (= aus Paraguay), gleichwohl die Art dort nicht heimisch ist.

Graptopetalum paraguayense sind hübsche Bodendecker für den Steingarten, die Sukkulentenpflanzung oder auch als Zimmerpflanze. Ideal wäre ein sonniger und mineralischer Standort. Im Winter ist eine trockene Abdeckung hilfreich, wie man sie von Agaven kennt.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Haeupler, H. & Muer, T. 2007: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. – Ulmer-Verlag, Stuttgart, 789 S.
Jäger, E. J. 2011: Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland. Gefäßpflanzen: Grundband. – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 930 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2021: Graptopetalum paraguayense. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/graptopetalum-paraguayense.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de