Startseite

Halesia carolina L.
  synonym: Halesia monticola (Rehder) Sarg.
                 Halesia tetraptera J. Ellis
Kleine Silberglocke, Schneeglöckchenbaum, Styraceae - Storaxbaumgewächse
Frühlingblüher, III–V bis 24 m hoch, sommergrün, mehrjährig

Die Kleine Silberglocke stammt aus dem Südosten Nordamerikas, wo die Pflanzen entlang von Gewässern, an Sumpfrändern, in Wäldern und entlang von Straßen bis auf 1.600 m über Meereshöhe wachsen. Es sind sommergrüne Bäume mit meist 1 Stamm und runder, manchmal ausladender Krone. Die Borke ist grau bis schwarz-braun und schilfert in länglichen, unregelmäßig polygonalen Platten. Die Laubblätter sind bis 22,5 cm lang, bis 11,4 cm breit, elliptisch bis länglich eiförmig, oberseits gelblich grün, unterseits weiß-grün bis grau-grün, randständig mit 25–80 Zähnchen und einem 11–29 mm langem Blattstiel. Die Blüten stehen in 2–6-blütigen Büscheln oder einzeln, erscheinen vor oder mit den Laubblättern und sind bis 3 cm lang gestielt. Die Einzelblüten sind schneeweiß, glockenförmig, 1–3 cm lang, oberseits kahl und unterseits behaart. Später bilden sich 4-flügelige, elliptische, bis 5 cm lange, oft winterstehende Früchte.


Abb. 1 Die Blüten der Halesia carolina sind gestielt und stehen in wenigblütigen Büscheln, Privatgarten, 18.04.2020 Abb. 2 Blüten und Laubblätter erscheinen bei Halesia carolina oft auch gemeinsam, Arboretum Bokrijk, Belgien, 01.05.2019

Abb. 3 Schwarz-graue, in länglichen Streifen abschilfernde Borke der Halesia carolina, Arboretum Bokrijk, Belgien, 01.05.2019 Abb. 4 Oft erscheinen die Blüten der Halesia carolina auch vor den Laubblättern, Privatgarten, 18.04.2020


Der Gattungsname Halesia J. Ellis ex L. wurde zu Ehren von Stephen Hales (1677–1761) etabliert, einem englischen Botaniker. Das Art-Epitheton carolina bezieht sich auf den Naturstandort, Carolina in Nordamerika.

Die Kleine Silberglocke ist ein hübscher Frühlingblüher mit schneeweißen Blüten und Fruchtschmuck im Winter. Die Bäume wachsen relativ langsam und bleiben auch in nicht so großen Gärten lange moderat. Später wird der Schnitt helfen, um eine angemessene Größe zu sichern. Sowohl Standorte im Gehölzgarten als auch solitär sind möglich. Die Ansprüche an den Boden sind gering, sofern er nicht zu trocken ist.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2020: Halesia carolina. - http://www.tropengarten.de/Pflanzen/halesia-carolina.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de