Startseite

Prunus ×yedoensis Matsum.
synonym:
  Cerasus ×yedoensis (Matsum.) Masam. & S. Suzuki
Japanische Kirsche, Rosaceae - Rosengewächse
Sommerblüher, IV–VII, 3–315 m hoch, sommergrün, mehrjährig

Die Japanische Kirsche ist eine natürliche Hybride der Prunus subhirtella var. ascendens (Makino) E. H. Wilson und P. speciosa (Koidz.) Nakai. Zahlreiche Kultivare der P. ×yedoensis werden besonders in gemäßigten Zonen angebaut, bekannte sind 'Akebono', 'Ivensii', 'Shidare Yoshino' oder 'Somei-Yoshino'.

Je nach Standort wachsen die Pflanzen als Sträucher oder Bäume mit breiter, aufrechter Krone und ausladenden Ästen. Die Borke ist glatt und dunkelbraun mit Lentizellen (Korkwarzen) und Querstreifen. Junge Zweige sind flaumig behaart. Die Laubblätter sind elliptisch, 6–15 cm lang, 4–7 cm breit, zugespitzt, doppelt gesägt, oberseits glänzend und grün, unterseits blass grün und flaumig behaart. Der Blattstiel ist gold-gelb mit ziegelroter Flaumbehaarung. Die Blüten stehen in 5–6-blütigen aufrechten Trauben. Die Einzelblüten sind weiß, 5-zählig, 3,5 cm im Durchmesser und duftend. Später bilden sich kugelige, glänzende, schwarze, 8–10 mm im Durchmesser große Steinfrüchte.


Abb. 1 Strauch der Prunus yedoensis in einem Privatgarten in Boskoop, Niederlande, 29.03.2023


Der Gattungsname Prunus L. stand schon vor Linné für die Pflaumenbäume und wurde gr. "proumne", lat. "prunum" oder althochdeutsch "pfluma" genannt. Diese Namen dürften allesamt eine gemeinsame Sprachwurzel haben, die nicht bekannt ist und eventuell auf eine kleinasiatische Sprache zurückführbar ist. Das Epitheton yedoensis stammt von jap. "Yedo" (= Tokyo), nach dem Ursprung dieser Hybride.

Für den Garten ist die Prunus yedoensis eine hervorragende, frühblühende Kirsche, die gerne sonnig auf humosen, immer leicht feuchten Böden wächst.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Huxley, A., Griffiths, M. & Levy, M. 1999: The New Royal Horticultural Society Dictionary of Gardening. – Band I–IV, Macmillan Reference Ltd., London.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2024: Prunus yedoensis. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/prunus-yedoensis.html am Tg.Mo.Jahr.