Startseite

Rhamnus lycioides L.
Ölbaum-Kreuzdorn, Bocksdornartiger Kreuzdorn, Rhamnaceae - Kreuzdorngewächse
Frühlingblüher, III–V, 10–200 cm hoch, sommer-, immergrün, mehrjährig

Der Ölbaum-Kreuzdorn stammt aus dem mediterranen Raum, wo die Pflanzen in Steineichenwäldern, Felshabitaten und der Garrigue auf 0–1.000 m über Meereshöhe wachsen.

Es sind sommer- oder immergrüne, sparrige, niederliegende oder aufrechte Sträucher mit einem oder mehreren Stämmen. Die Zweige sind braun-grau bis kastanienbraun und enden in schwarzen Dornen (im Spanischen daher "Espino negro"). Die Laubblätter sind wechselständig, spatelförmig bis linealisch, kurz gestielt, 4–25 mm lang, ganzrandig oder mit 1–2 Zähnen, 0,5–4 cm lang, 0,3–1 cm breit, behaart, grün. Die Blüten stehen in Scheindolden, sind 4-zählig, gelblich-grün, 4–9 mm lang, glockig, ohne oder mit 0,5 mm langen Kronblättern. Später bilden sich kugelige bis eiförmige, 4–6 mm lange, anfangs gelbliche, bei Reife schwarze Steinfrüchte mit 1–3 Samen.


Abb. 1 Zweige des Rhamnus lycioides mit den typischen, schwarzen Enddornen, Wegesrand bei Arroyo, Sierra de Aracena, Spanien, 17.10.2010, 658 m, 37° 53' 39 N, 06° 48' 30 W Abb. 2 Sparriger Strauch des Rhamnus lycioides, Macchie nahe Bunyola auf Mallorca, Spanien, 01.07.2003, 334 m, 39° 42' 26 N, 02° 42' 24 O

Abb. 3 Strauch des Rhamnus lycioides, Wegesrand bei Arroyo, Sierra de Aracena, Spanien, 17.10.2010, 658 m, 37° 53' 39 N, 06° 48' 30 W Abb. 4 Zweig und Laubblätter von Rhamnus lycioides an einem Wegesrand in der Coto de Donana, Südspanien, 16.10.2010, 34 m, 37° 03' 03 N, 06° 37' 26 W

Abb. 5 Strauch des Rhamnus lycioides an einem Wegesrand in der Coto de Donana, Südspanien, 16.10.2010, 34 m, 37° 03' 03 N, 06° 37' 26 W Abb. 6 Laubblätter des Rhamnus lycioides, Macchie nahe Bunyola auf Mallorca, Spanien, 01.07.2003, 334 m, 39° 42' 26 N, 02° 42' 24 O


Der Gattungsname Rhamnus L. leitet sich ab von gr. "rhamnos" mit unklarem Benennungsmotiv. Das Epitheton lycioides stammt von Lycium L. (= Bocksdorn) und gr. "-oeides" (= -ähnlich), zu "bocksdornähnlich", nach der ähnlichen Morphologie.

Rhamnus lycioides ist eine dekorativer Strauch auf dem Mittelmeergebiet. Er ist geeignet für Z 8 an geschützter, sonniger Stelle. Die Pflanzen sind anspruchslos.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Polunin, O. & Smythies, B. E. 1997: Flowers of South-West Europe. – Oxford University Press, Oxford, New York, 480 S.
Schönfelder, I. & Schönfelder, P. 2002: Kosmos Atlas Mittelmeer- und Kanarenflora. – Kosmos-Verlag, Stuttgart, 303 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2021: Rhamnus lycioides. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/rhamnus-lycioides.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de