Startseite

Silene colorata Poir.
   synonym: Silene bipartita Boiss
Bunte Lichtnelke, Farbiges Leimkraut, Caryophyllaceae - Nelkengewächse
Erstfrühling- bis Sommerblüher, II–VII, 10–50 cm hoch, sommergrün, einjährig, kurzlebig

Die Bunte Lichtnelke stammt aus dem Mittelmeergebiet, wo die Pflanzen bevorzugt auf sandigen Böden, gerne in Küstennähe oder auf Kulturland, auf 0–700 m über Meereshöhe wachsen und die an idealen Standorten einen hohen Deckungsgrad erreichen können. Es sind einjährige, fein behaarte Pflanzen. Die Laubblätter sind spatelförmig, graugrün, die oberen meist ungleich groß. Die Blüten haben dunkelrote oder weiße, tief geteilte, 1–2 cm Durchmesser große Krone mit 5–9 mm langen Lappen. Der Kelch ist 10-nervig, zylindrisch, mit stumpfen, dicht bewimperten Zähnen, zur Fruchtreife breit keulenförmig aufgeblasen. Die Fruchtkapsel ist 5–7 mm lange gestielt mit kleinen, 2-reihig geflügelten Samen.


Abb. 1 Blühende Pflanze der Silene colorata an der Küste bei Fregenae, Rom, Italien, 02.02.2019, 3 m, 41° 51' 49 N, 12° 11' 12 O Abb. 2 Blühende Pflanze der Silene colorata an der Küste bei Fregenae, Rom, Italien, 02.02.2019, 3 m, 41° 51' 49 N, 12° 11' 12 O

Abb. 3 Blühende Pflanze der Silene colorata an der Küste bei Fregenae, Rom, Italien, 02.02.2019, 3 m, 41° 51' 49 N, 12° 11' 12 O Abb. 4 Blühende Pflanze der Silene colorata an der Küste bei Fregenae, Rom, Italien, 02.02.2019, 3 m, 41° 51' 49 N, 12° 11' 12 O


Der Gattungsname Silene L. soll der griechischen Mythologie entlehnt worden sein und zielt auf die Ähnlichkeit des fettbäuchigen Begleiters des Dionysos (Bacchus), Silen, mit den aufgeblasenen Kelchen der S. vulgaris (Moench) Garcke ab. Manche Autoren sehen die Art der Gattung Cucubalus L. wegen der Beerenfrüchte zugehörig; lat. "cucubalus" beschreibt ein Nachtschattengewächs und umfasste wohl die Tollkirsche und den Hühnerbiss; die eytmologische Wurzel bleibt unklar. Das Epitheton colorata stammt von lat. "coloratus" (= gefärbt), nach den auffällig gefärbten Kronblättern.

Silene colorata ist ein hübscher Sommerblüher für Staudenpflanzungen und Strauchrabatte. Ideal ist ein sonniger bis halbschattiger Standort.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2020: Silene colorata. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/silene-colorata.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de