Startseite

Veronica teucrium L.
Großer Ehrenpreis, Plantaginaceae - Wegerichgewächse
Ende Vollfrühlingblüher, V–VII, 30–100 cm hoch, mehrjährig, immergrün

Der Große Ehrenpreis tritt in Mitteleuropa zerstreut bis verbreitet auf, im Norden wird er selten oder fehlt ganz. Sein Verbreitungsgebiet ist europäisch-asiatisch. In Nordamerika ist er eingebürgert. Bevorzugt wächst er in Halbtrockenrasen und Trockengebüschen auf Kalk. Die Pflanzen sind immergrün und wachsen kurz aufsteigend bis aufrecht. Die Stängel sind stielrund und angedeutet 2-reihig behaart. Die Laubblätter sind 2,5–5 cm lang, eiförmig lanzettlich, stark gesägt-gezähnt und sitzend. Der Bütenstand ist eine terminale Traube mit tiefblauen, 10–18 mm im Durchmesser großen Blüten. Später bilden sich länglich herzförmige, abgeflachte, anliegend behaarte Fruchtkapseln.


Abb. 1 Blütenstände von Veronica teucrium in einer Mahdwiese am Bürvenicher Berg, Bürvenich, 17.05.2020, 301 m, 50° 38' 37 N, 06° 35' 13 O Abb. 2 Etwa 60 cm hoher Bestand der Veronica teucrium in einem Privatgarten in Zülpich-Ülpenich, 17.05.2020

Abb. 3 Schmal eiförmige Laubblätter der Veronica teucrium in einer Mahdwiese am Bürvenicher Berg, Bürvenich 17.05.2020, 301 m, 50° 38' 37 N, 06° 35' 13 O Abb. 4 Blühende Pflanzen der Veronica teucrium in einer Mahdwiese am Bürvenicher Berg, Bürvenich 17.05.2020, 301 m, 50° 38' 37 N, 06° 35' 13 O

Abb. 5 Anliegend behaarter Stängel von Veronica teucrium in einer Mahdwiese am Bürvenicher Berg, Bürvenich 17.05.2020, 301 m, 50° 38' 37 N, 06° 35' 13 O Abb. 6 Blütenstände von Veronica teucrium in einer Mahdwiese am Bürvenicher Berg, Bürvenich 17.05.2020, 302 m, 50° 38' 37 N, 06° 35' 14 O


Etymologisch ist die Benennung der Gattung nicht eindeutig. Der Gattungsname Veronica L. umfasste vorlinnäisch eine ganze Reihe von Arten, auch verschiedener Gattungen. Möglich wäre eine Ableitung nach der Heiligen Veronika, einer nachbiblischen Legendengestalt, die Jesus das Schweißtuch auf seinem Weg nach Golgatha reichte. In einigen romanischen Sprachen ist mithin der Wortstamm "veronica" für beides, die Pflanze und das Schweißtuch, zutreffend. Das Epitheton teucrium stammt von gr. "chamai" (am Boden, niedrig) und gr. "drys" (= Eiche) und bezieht sich auf die (entfernt) eichenähnlichen Laubblätter, ähnlich dem Edel-Gamander, Teucrium chamaedrys L.

Der Große Ehrenpreis ist ein prächtiger Frühsommerblüher für dem naturnahen Garten oder die Staudenpflanzung. Der Standort sollte sonnig sein, idealerweise auf Kalk.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Haeupler, H. & Muer, T. 2007: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. – Ulmer-Verlag, Stuttgart, 789 S.
Jäger, E. J. 2011: Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland. Gefäßpflanzen: Grundband. – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 930 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2020: Veronica teucrium. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/veronica-teucrium.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de