Startseite 

Wodyetia bifurcata A. K. Irvine
Fuchsschwanzpalme, Arecaceae - Palmen
Sommerblüher, XII–I (Süd), VI–IX (Nord) 6–15 m hoch, immergrün, mehrjährig

Die Fuchsschwanzpalme stammt aus Queensland, Australien, wo die Pflanzen in offen strukturierten Regenwäldern in Höhen von 60–400 m über NN wachsen. Sie wurde erst 1983 beschrieben und ist die einzige Art der Gattung Wodyetia A. K. Irvine. Die Stämme sind einzeln, aufrecht, grau, mit bleibenden Ringnarben durch abgefallene Blattscheiden, flaschenförmig, basal 20–25 cm im Durchmesser. Die Krone besteht aus 6–10 grünen Laubblättern. Die Laubblätter sind 2,6–3,2 m lang, 1-fach gefiedert mit 90–107 Fiederblättern, die mittig in mehrere sekundäre Segmente geteilt sind, die in allen Ebenen liegen und dem Laubbatt somit eine flaumfederartige Form verleihen. Die Blattscheiden sind röhrig, 80–120 cm lang, hell grün und umfassen die oberen Bereiche des Stammes. Die Blattstiele sind 29–42 cm lang und 5–5,6 cm breit. Die Blütenstände sind 75–112 cm lang und teilen sich bis 4. Ordnung. Die Einzelblüten haben cremefarbene Kelche. Später bilden sich bis 65 mm lange Früchte, anfangs grün, bei Reife leuchtend rot.


Abb. 1 Exemplar der Wodyetia bifurcata im Edison Park in Fort Myers, Florida, 20.10.2018 Abb. 2 Blüten und beginnende Fruchtbildung der Wodyetia bifurcata im Fairchild Botanical Garden, Miami, Florida, 25.10.2018

Abb. 3 Reife Frucht der Wodyetia bifurcata im Fairchild Botanical Garden, Miami, Florida, 25.10.2018 Abb. 4 Grauer Stamm der Wodyetia bifurcata mit bleibenden Ringnarben. Edison Park in Fort Myers, Florida, 20.10.2018

Abb. 5 Unreife und reife Früchte der Wodyetia bifurcata im Fairchild Botanical Garden, Miami, Florida, 25.10.2018 Abb. 6 Flaumfederartiges Laubblatt von Wodyetia bifurcata im Fairchild Botanical Garden, Miami, Florida, 25.10.2018


Der Gattungsname Wodyetia A. K. Irvine wurde zu Ehren des Aborigines 'Wodyeti' benannt, der die Art als erster in die westliche Welt "einführte". Das Epitheton bifurcata stammt von lat. "bifurcatus" (= zweigeteilt), nach den geteilten Fiederblättern.

Wodyetia bifurcata gehört zu den tropischen Palmen, die keine dauerhaft kühle Witterung tolerieren . Schon geringe Fröste bei –4 °C können zum Absterben führen. Die Pflanzen sind für das Warmgewächshaus geeignet.

Referenzen
Genaust, H. 2012: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. – Nikol-Verlag, Hamburg, 701 S.
Jones, D. L. 1994: Palmen. – Könemann Verlag, Köln, 409 S.



Zitiervorschlag: Lorek, M. 2018: Wodyetia bifurcata. – http://www.tropengarten.de/Pflanzen/wodyetia-bifurcata.html am Tg.Mo.Jahr.

© Tropengarten

info@tropengarten.de